03-08-2018

 

Hier meldet sich mal wieder der Elay. Mein Fels in der Brandung, mein Ruhepol in aufregende Zeiten. Am 01-09 wirst du schon 6 Jahre. Ich habe keine Minute bereut, dass ich mich für dich entschieden habe, mein schwarzer Junge

 

15-01-2018

 

Und wieder ein neues Jahr, wie doch die Zeit vergeht. Elay ist nach wie vor der Liebling der Kinder, der Fahrradbegleiter, der ständige Freiläufer und natürlich mein Kollege auf Arbeit.

 

09-01-2017

 

Ein neues Jahr hat begonnen. Mein Elay hat sich mit Maya gefunden. Sie sind wohl auf gleicher Wellenlänge, was Spiellaune und Rumhümhüpfen betrifft.

Wir haben am 09-10-2016 die Bgh 1 bestanden mit 86 Punkten. Bin schon stolz auf meinen Burschen.

 

 

Landes Begleithundpokal 07.05.2016 im Hsv-Jürgensbusch, Blumberg

11.10.2015

Elay ist nun schon 3 Jahre alt. Auch dieses Jahr haben wir uns am Landespokal für Begleithunde versucht, und mit gutem Ergebnis bestanden. Auch unser Ziel, dies Jahr im Herbst noch eine anspruchsvollere Prüfung abzulegen, konnten wir erreichen, auch wenn der Kaspar ganz schön am Rad gedreht hat. Wir haben also am 10.10.2015 die Upr1 (Unterordnungsprüfung) bestanden. Und immer wieder rückt die Fährtenprüfung weiter nach hinten. Es war einfach zu heiß im Sommer, da sind wir nicht auf die staubtrockenen Felder gefahren. Nun, somit haben wir fürs nächste Jahr Ziele.

03-03-2015

 

mein Elay ist ein recht kräftiger Hund geworden, der Jedem und Allem wohlgesonnen ist. Freundlich, springlebendig und manchmal einfach "Körperklaus", so tobt er durchs Leben. Er macht Spaß und bringt mich oft zum Lachen mit seinen Kapriolen.

Januar 2015

19-09-2014

 

nun ist mein Kleener schon 2 Jahre geworden, wie doch die Zeit vergeht. Seine Leidenschaft hat er darin gefunden, mich am Fahrrad zu begleiten. Außerdem liebt er es immer mehr, seinen Ball aus allen möglichen und unmöglichen Situationen zu apportieren.

Im Bereich der Fährtenarbeit müssen wir uns noch mehr Zeit nehmen, denn mein Kasparkopf ist mir noch zu hektisch bei der Absuche. Somit verschieben wir eine Prüfung in diesem Bereich auf das kommende Jahr.

Elay macht immer Spaß, meine Enkelkinder lieben ihn über alles, spielt er doch geduldig und nie bedrängend mit den Knirpsen.

Er ist in fast allen Situationen entspannt. Uns ist letztens sogar ein Kaninchen vor der Nase aufgesprungen. Es gelang mir, ihn zeitnah zu stoppen und zur Rückkehr zu bewegen. Ich war sehr stolz uff den Racker, denn meine Anderen Hunde wären sicherlich mindestens 200 Meter hinterhergerannt. Natürlich bekam er gleich zum Ausgleich sein Spiel mit dem Ball, den ich eigentlich immer dabei habe. Ein paar Bilder möchte ich nicht vorenthalten.

Am 10.05.2014 nahmen wir an dem LV-BH Pokalkampf in Gablenz teil. Es wäre sicherlich klüger gewesen, einen Abend vorher schon anzureisen, ging aber nicht, da ich ja auch noch andere Hunde zu Hause habe, die versorgt werden wollen. Somit hieß es also um 03:00 Uhr aufstehen, Tiere versorgen und um 04:30 Uhr Abfahrt.

Um 06:45 erreichten wir unser Ziel, pünktlich zum Frühstück.

Uns erwartete ein schöner Tag, eine herrliche Platzanlage und die Freundlichkeit des ausstattenen Vereins "MV Gablenz" wird uns lange positiv im Gedächnis bleiben.

 

Der Mannschaftspokal konnte erfolgreich von unserem Verein "HSV Jürgensbusch" verteidigt werden, so dass er nach 2012, 2013 nun auch 2014 unser Vereinsheim schmücken wird.

 

Elay und ich hatten mit Lampenfieber und Aufregung zu tun, so dass wir uns doch recht schwer taten, die Konzentration zu halten. Ich führte dann unsicher...und mein Elay wurde auch unsicher. Beim Straßenteil hatten wir uns wieder gefangen. Geprüft wurde in einem Kaufcenter im nahegelegenen Weißwasser mit Aufzugfahren und Treppenlaufen, Inliner, Personengruppen usw.

 

Nach Zusammenrechnen erreichten wir 84 von 100 Punkten und erreichten somit als 23. Platz unser Prüfungsziel.

 

24.03.2014

 

Heute möchte ich mir die Zeit nehmen, und Einiges zu Elay informieren. Er ist nun ausgewachsen, wiegt 36 kg und ist stolze 66 cm hochgewachsen.

 

Elay hat im Oktober 2013 seine Begleithundprüfung bestanden und wird dieses Jahr seine erste Fährtenprüfung hoffentlich bestehen. Das wird aber erst im Herbst der Fall sein. Im Frühjahr werden wir nochmals die BH ablegen im April um dann im Mai gut vorbereitet auf dem BH-Landespokal zu starten und vielleicht einen guten Platz zu erlangen.

Auch wenns nicht so klappt, so freuen wir uns doch auf tolle Tage, wir machen das Beste draus.

 

 

 

 

24.04.2013

 

Wir haben uns ja lange nicht gemeldet, das soll sich nun heute ändern. Wir hatten viel zu tun, und der lange Winter hat auch ziemlich ermüdet.

 

Elay wirkt schon sehr erwachsen, allerdings lässt seine Tolpatschigkeit immer wieder sein Alter verraten. Knapp 8 Monate, freundlich, verlässlich auf der Straße, Apportjunkie, super Schwimmer....kurz und knapp: er macht immer nur Spaß.

 

Leine brauchen wir noch immer in den seltensten Fällen. Er reagiert auf Zuruf auf Anhalten und Weitergehen. Er läuft nicht auf die Fahrbahn und lässt Passanten, Fahrradfahrer, Jogger und Reiter in Ruhe. Ein Traum von Hund, und ein Energiebündel. Neuen Fotos sind alle von heute: 24-04-2013

Elay am 25.01.2013

wir haben noch den 22.01.2013

 

drei schöne freie Tage liegen hinter uns. Wir können keine Fotos machen, da meine Kamera erst ab 0 Grad arbeiten möchte, und wir momentan mit Tageshöchsttemperatur von -6 Grad deutlich  darunter liegen. Aber was solls, beschreib ich halt mal unbebildert unser Zusammenleben.

 

Ich habe erfahren, dass die Mama vom Hundekind eine Flat Coated Retriever Hündin ist. Ich hätte auf Hovi-Mix in schwarz getippt, aber gut, das Wissen um die genetische Veranlagung erklärt nun Einiges.

Elay wedelt nämlich immer, er freut sich über alles...dabei räumt er regelmäßig meinen Couchtisch ab oder wie heute:....unser Bürohaus wurde frisch gestichen...IN WEISSER!!!!!! gut deckender Farbe. Elay sieht den Maler..und rennt zu ihm. Er rennt nicht einfach...nein: sein ganzer Körper ist eine LA-OLA Welle, von der Nasenspitze bis zum Rutenende wedelt der Kleene....und trift natürlich auch die Wand. Gut, natürlich hat er vom Maler die erhofften Streicheleinheiten bekommen...und von der Wand noch ne weiße Rute dazu.

 

Ansonsten ist mein Kleiner in der Zahnung, er legt aber Wert auf sein tägliches Knabberli. Kopfhaut schafft er momentan nicht wirklich zu zerkleinern, aber ein Rinderohr lutscht er genüsslich so labberig, dass er es irgendwann schlucken kann. Hihihihi

 

Bei der Ausbildung mussten wir vom Ball auf den Dummy wechseln. Er apportiert so gerne, dass er den Ball nicht mehr zwischen den Zähnen trug, sondern durchaus irgendwo im hinteren Rachenbereich. Aus Angst vorm Verschlucken, habe ich ihn umkonditioniert  auf einen Dummy. Das ging recht schnell, denn er braucht zum Bringen von verschiedensten Sachen keine größere Motivation, das liegt, wie ich nun weiß..in den Genen.

 

Elay wiegt 20,5 kg

 

Demnächst wird es wieder Bilder geben, vielleicht kann ich auch jemanden überzeugen eine kleine Videosequenz zu drehen. Er lernt sooo schnell, das ist unglaublich. Gerade in der Unterordnung fordert er nahezu immer neue Sachen.

 

So, ab morgen haben wir 5 Nachtdienste, ich hoffe auf besseres Wetter und sage Ciao für heute.

ein freier fauler Tag, muss auch mal sein
es ist kalt...da bleiben wir lieber faul auf der Couch.
Elay, aufgenommen im Tagdienst 25.12.2012
aufgenommen 25.12.2012

25. Dezember

 

ein paar Weihnachtsgrüße vom großen Elay-Kind.

Zur Bescherung waren wir bei Kinder und Enkelkinder. Elay war lieb zu Allen, hat aber auch gut aufgepasst, dass er mich gar nicht aus den Augen verliert.

Heute hatten wir gleich wieder Tagdienst..morgen auch. Ab Januar wird es etwas ruhiger.

Nun, es ist alles gut weggetaut, also konnten wir fährten.

 

Elay kann schon:

Sitz

Platz

Warte

gib Laut

Schau oder Guck

Hier

 

er reagiert auch super auf Sichtzeichen.

 

Ansonsten ist er eine Fressmaschine. Heute gab es zum Abendbrot nach dem normalen Futter, Hühnerflügel und den Entenhals vom Braten....ähm er versucht sich als Schlange, damit er vor den Anderen noch was erhascht. Nix da, dann muss er halt separiert die Leckereien fressen, damit er keinen Schaden nimmt.

 

Wiegen gehen wir übernächste Woche, da müssen wir sowieso mit Castorchen wieder zum EKG und röntgen, da machen wir alles zusammen.

 

Zähnchen sind noch alle Babybeißerchen....die gemeinen Fiesen, die so wehtun....hahahaha

 

Wir melden uns im Januar wieder öfter. Ich weiß, dass die "Eltern" aus Feldberg hier mitlesen: Guten Rutsch ins neue Jahr, wir kommen euch im Frühjahr besuchen, wenn ihr mögt. (hab mein neues Autochen)

 

Bis demnächst

schaut euch auch die neue Fotoshow an.

 

02.Dezember 2012

 

Hier wieder einige Bilder, alle sind von heute. Wir hatten Tagdienst, da konnten wir mal fotografieren. Das Bild mit dem Geschirr ist kurz vor unserer Mini-Fährte. Elay lernt von Anfang an ein Geschirr als Signal zu deuten. Mit Geschirr darf er vom Boden fressen, ohne nicht. Noch passt ihm gerade das Dackelgeschirr, hahaha schön bunt.

Er lernt spielerisch viele Sachen, und er ist immer mit Eifer dabei, herauszufinden, was ich wohl von ihm will. Er bietet mir viele Sachen an, bis er endlich eher aus Zufall das Richtige tut. Somit verlange ich aber seine Mitarbeit. Ich will einen aktiven Hund haben, keinen reaktiven.

Fährten gehen wir ca 7 Schrittchen. Er lernt schnell, dass es da was Leckeres gibt. Die Verknüpfung zur Bodenverletzung kommt später, aber das hat ja noch Zeit. Ich möchte jetzt gerne die Pendelbewegung von einem Tritt zum Anderen erarbeiten. Er ist sehr konzentriert und findet immer alle Leckerein. Ansonsten heißt es Spiel, Spaß und gute Laune. Wir arbeiten jeden Tag wenige Minuten und überfordern das Kind nicht. Es macht ihm und mir Spaß. So nun die Bilder:

das hat er sicher vom Castor gelernt...

27.11.2012

 

Puh, wir sind endlich zurück vom TA. Es dauert halt immer etwas länger, weil ich auch Castor zur Kontrolle dabei hatte.

 

Also Elay hat den TÜV bestanden, trägt frische Tollwut-Plakette und hat erwartungsgemäß wieder gut zugenommen. Er wiegt heute 12,80 kg.

 

Nun hat er vom TA noch ein blaues Halstuch geschenkt bekommen....hahahahaha, das kriegt er im Winter um. So, wir müssen heut nochmal arbeiten, bis zum nächstenmal also

 

Achso, die Ohren tragen wir momentan nach "Modell-Mütze", wir variieren aber von einem Tag auf den Anderen, wir mögen ja keine Langeweile...hahahahaha

14.11.2012

 

Heute war der erste Tag, an dem Elay das Autofahren ohne zu erbrechen überstanden hat. Seit 2 Tagen fahre ich mit ihm immer ein paar Minuten, um ihn langsam daran zu gewöhnen. Auch wird er nicht mehr in der Box transportiert, er liegt im Beifahrer-Fußbereich, und ist wesentlich entspannter, was sich scheinbar auch auf seinen Magen auswirkt.

Da er immer ein schönes Erlebnis hat, wenn wir Auto fahren, sei es ein Baumarktbesuch mit Leckerli-aussuchen, der nahegelegene See, oder aber wie heute: die Felder mit angrenzenden Pferdekoppeln, wird sich dieses Problem wohl bald verlässlich legen. Immerhin hat er heute auf dem Rückweg schon entspannt geschlafen im Auto.

 

Den Feldbesuch hat er gut gemeistert. Er schaute interessiert in Richtung der Pferdchen, kam aber ganz schnell hinterher, als wir wegrannten. Auch eine Schulklasse haben wir getroffen, jeder musste den schwarzen Teufel mal streicheln. Zum Schluss sind wir noch in die TA- Praxis rein. Schnell auf die Waage: 10,3 kg

 

 

So, ab morgen geht es weiter: Er lernt Rolltore kennen, lange und dunkele Hallen usw.

Über Gitterböden läuft er bereits...immer dem Leckerlie hinterher. Klappt super.

update 12.11.2012

 

heute ist Elay eingezogen. Entgegen jeder Erwartungen hat Castor ohne jegliche Aggressivität sofort die Beschützerfunktion übernommen. Jessie und Vito sind ein Wenig skeptisch. Vito hat die Abendrunde mit Elay gut gemeistert. Elay darf ohne Leine laufen, da sein Vertrauen im Menschen grenzenlos ist, und er sofort auf Pfiff oder Ruf reagiert. Mein Ausbildungskonzept ist nun geändert. Ich werde mit Castor und Elay trainieren, denn der Nachahmungstrieb ist ein super Trainingspartner. Und, da Castor den kleinen Wicht sofort und ohne jegliche Abwehr akzeptiert hat, klappt das sicher super.

 

Übrigens, mein Vorhaben, dass Hunde nicht mehr auf die Couch dürfen...wurde nach genau 30 Minuten verworfen...hust... Momentan liege Elay entspannt und gesättigt neben mir auf der Couch, daneben natürlich Cassi..mein Schätzchen.

 

 

News Ende

 

 

25.10.2012

 

Mein Plan, zum Frühjahr einen Welpen aufzunehmen wurde geändert. Castor muss schnell entlastet werden im Dienst. Wir werden nun bereits dieses Jahr ein neues Familienmitglied Willkommenheißen.

 

Elay (natürlich hat der Name eine Bedeutung, die letzten Buchstaben sind Namensanfangsbuchstaben)

 

Am 12.11.2012 wird der Kleine abgeholt und seine wohlbehütete Kinderstube gegen ein Körbchen in unserer Mitte tauschen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Yvonne Perez

Diese Homepage wurde mit 1&1 MyWebsite erstellt.